Nachbericht_73. Slam B_13.10.17

9. Saisoneröffnung von Slam B im Literaturhaus Wien, an einem Freitag den 13. Aber wer glaubt schon an so was? 73. Slam B war wieder mal erfolgreich und was soll ich sagen, ich habe so ein wunderbares Publikum und so tolle PoetInnen, vielen Dank an alle, die die Slam B Abende immer wieder aufs Neue so genial machen.

Full House! Es mussten Leute weggeschickt werden, sorry.
22 Anmeldungen!
10 „Neue“, d.h. für Slamnachwuchs ist gesorgt und das ist gut so!
Neue Preise von NoGallery und Falter (thx!).
Viel Spaß & Freude!
Und nicht zu vergessen: Applaus!

Eröffnet hat Schreibi, sich also geopfert (Katharina Wenty wurde leider krank, gute Besserung an dieser Stelle) und er kann es einfach, „der alte Menschenfresser“, weil manche stehen „auf junges Publikum mit Reis“.
Neu in Wien und gleich Startplatz Nr. 1 bei Slam B Nr. 73 ging an Gilles (aus Luxemburg): „Keiner ist vollkommen böse oder gut“. Perle Pia ist zurück aus Rumänien: „Stell dir vor, du bist dieser Bogen.“ Carina hat uns schon ein wenig an die anstehende Wahl am Sonntag erinnert, ich sage nur Briefwahl „Schuld war der Kleber aus Deutschland.“
Das Publikum wolle sich anfangs zwischen Gilles und Perle Pia nicht entscheiden, aber dann hat es doch geklappt und die 1. Finalistin heißt: Perle Pia

Debüt für Lea in englischer Sprache, berührendes Gedicht: „I can see, you closed your eyes just to be safe from me.“ Ebenfalls Debüt für Dominik, er fragte: „Hast du Angst vom tun oder lassen, ich habe Angst es nicht zu schaffen.“ Back on stage: Ulli Hammer mit vielen Fragen, „frügest du mich …“ Sie würde mit „dieso“ antworten.
Finalistin 2: Ulli Hammer

3er Debüt Runde:
Nachdem wir am Sonntag nicht zu lachen haben, dann eben jetzt, welch schöne Einleitung von Starter Nr. 7, Mehr Loch als Hose, daher ein Text mit dem Titel: „Mein Begräbnis“ und „Wenn schon, dann der Teufel“. Anika, „die keine Wienerin ist, aber sie wäre gerne eine“, denn „Sprache macht Grenzen und Unterschiede“. Gottfried „wollte die Nacht beobachten, was sie so macht, die ganze Nacht, so alleine.“
Finalist: Mehr Loch als Hose (cooler Künstlername, da musst du dich bei der Oma bedanken ;-))

Seit einem Jahr nicht mehr von Wiens Slambühnen wegzudenken: Philipp Quell, „ja, Plastik macht auch mich ziemlich geil.“ Und „die wird nicht kommen, in doppelter Hinsicht.“ Immer wieder dabei: Georg Harlekin mit seinen Gedichten: „Ich bin … “ so vieles. Und dann noch die schönste Stimme überhaupt: Kater Ina mit nachdenklichen Text: „Mama schweigt aus Tradition und Liebe.“
Finalistin: Kater Ina.

Und weil es so schön war, habe ich noch 3 weitere TeilnehmerInnen gelost ;-)) aber gewöhnt euch nicht daran, war ausnahmsweise. Nr. 13 am Freitag den 13. Stefan Lotter (der bald in die Schweiz zieht) und uns erklärt hat: Warum er keine Katzen mag.“ Endlich wieder auf der Slam B_ühne – Tom aus Graz, der Sprachakrobat mit „Lillis Flirt mit Philipp“, denn „Lilli will Philipp, Philipp ist nicht willig, Lilli stinkt bissi fischig, Lilli wird hitzig, fick dich, Bitch.“ Debüt für Katharina Ikarus, sie „probiert ein bisschen Liebe aus.“
Finalist: Tom aus Graz

PAUSE, 20 Minuten, maximal 25 Minuten!

FINALE 73. Slam B
Opferlamm: Susi mit „der Zeit ihres Lebens.“
Perle Pia: „Tropf, tropf, das ist der Regenmacher.“
Ulli Hammer: „Er ist mir nicht genug, weil es nicht du bist.“
Mehr Loch als Hose: „Solange ich weiter tanze, wird es nicht real.“
Kater Ina: „Ich bin mehr so stehendes Gewässer.“
Tom aus Graz: „Es war einmal ein Bub in der Bib, namens Bob.“ „AmokomA“.

Das Publikum hat ganz eindeutig entschieden, der goldene Slam B Schriftzug vom NoGallery, Falter Halbjahresabo, Falter Notizbuch geht an – Tom aus Graz.
Kater Ina freut sich über den silbernen Slam B Schriftzug und ein Falterbuch und Falternotizbuch. Mehr Loch als Hose geht mit dem bronzenen Slam B Schriftzug nach Hause und hat auch noch ein Falterbuch und Notizbuch in seiner Hose mit Loch eingesteckt und Platz 4. geht an Ulli Hammer und Platz 5. an Perle Pia, die auch noch Goodies vom Falter erhalten. Danke an das Literaturhaus Wien und das gesamte Team, dass seit 9 Jahren, das alles ermöglicht!

Ich freu mich auf den 74. Slam B: 17.11.17
Bis dahin, feine Zeit.
*diana*